• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • In Erinnerung an Fritz Martin Barber

Januar 10, 2023

In Erinnerung an Fritz Martin Barber

Meinhard Jacobs

In Erinnerung an den im Dezember 2021 verstorbenen Schriftsteller, Drehbuchautor und Filmemacher Fritz Martin Barber stellen seine Ehefrau Astrid Barber-Weiner und der Schriftsteller Jens Sparschuh am 21. Januar 2023 in der Groß Glienicker Dorfkirche die posthum erschienene Novelle "Luftkreuz" vor.

21.Januar 2023, 17.00 Uhr

Dorfkirche Groß Glienicke, 

Glienicker Dorfstr. 11a, 14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

freier Eintritt, Anmeldungen bitte über holger.fahrland@akfil.me

Buchtitel Luftkreuz

"Luftkreuz" ist eine Erzählung über einen Mann in der Lausitz - dem Lande Lau -, der ein Mädchen aus dem Dorf Schleife im Landkreis Görlitz heiratet, am Abend immer größer werdende Modellflugzeuge baut, den Tagebau immer näher kommen sieht, Umsiedlungspläne konzipiert, bis der Tagebau gestoppt wird und seine Frau für eine Woche ins Krankenhaus geht, nach der er sie aber nicht wieder abholt, sondern einfach verschwunden ist und beibt...

Vor diesem rätselhaften Hintergrund ist die Geschichte strukturiert wie ein spröder Dokumentarfilm, mit manchmal recht überraschenden Wechseln der Optik bzw. des Kamerastandpunktes; Wirklichkeit und Fantasie fügen sich zusammen wie Mosaiksteine, wenn Barber seine Lausitz-Erlebnisse aus drei Jahrzehnten verarbeitet.

Anschließend zeigt der Arbeitskreis "Filme und ihre Zeit" den Dokumentarfilm "Hinter den Fenstern" von Petra Tschörtner aus dem Jahr 1984, zu dem Fritz Martin Barber das Drehbuch geschrieben hat.

Tschörtner befragt in ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in Babelsberg drei Ehepaare aus einem anonymen Potsdamer Neubaublock nach ihren Erfahrungen in und mit der ehelichen Partnerschaft, nach ihrem Zusammenleben und ihren Wünschen; alle drei haben Kinder, freuen sich über den Komfort der Neubauwohnung und konnten sich ein Auto anschaffen. 

Plakat Luftkreuz

Der Film besticht durch die Ehrlichkeit der Menschen vor der Kamera und erhielt bei den 30. Westdeutschen Kurzfilmtagen in Oberhausen, zu denen er 1984 ohne Wissen der Regisseurin eingereicht worden war, zwei zentrale Preise: den Hauptpreis der Internationalen Filmjury und den Preis des Kinder- und Jugendfilmzentrums der Bundesrepublik.

Weitere Informationen zu "Hinter den Fenstern" bei filmportal.de und in der Wikipedia.

Logo Unesco Filmstadt Potsdam
Logo Potsdam
Logo Dorfkirche

verwandte Beiträge

In Erinnerung an Fritz Martin Barber

In Erinnerung an Fritz Martin Barber

Kino in der Dorfkirche mit Silke Zertz

Kino in der Dorfkirche mit Silke Zertz

Filme zum „Tag der offenen Gesellschaft“ am 18.06.2022

Filme zum „Tag der offenen Gesellschaft“ am 18.06.2022

Groß Glienicke – Zeiten der Veränderung

Groß Glienicke – Zeiten der Veränderung

Schreiben Sie einen Kommentar!


Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}