• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Einladung zur digitalen Stadtführung zu filmischen Artefakten in Potsdam am 07.06.2021

Mai 16, 2021

Einladung zur digitalen Stadtführung zu filmischen Artefakten in Potsdam am 07.06.2021

Anna Luise Kiss

Von Januar bis März 2020 waren Bürger:innen der Brandenburger Landeshauptstadt im Rahmen des Projekts „Das filmische Gesicht der Stadt Potsdam“ eingeladen, sich als Expert:innen auf die Suche nach filmischen Artefakten im urbanen Raum zu begeben und diese zu melden.

Eigentlich war geplant, mit Bürger:innen eine Wanderung zu den Fundorten zu machen und die filmischen Funde gemeinsam auszuwerten. Aus dem Protokoll der Diskussionen sollten praktische Entwicklungsvorschläge für die weitere Gestaltung des urbanen Raumes der Stadt Potsdam entwickelt werden. Doch durch die Pandemie war und ist das nicht möglich.

Um dennoch gemeinsam mit möglichst vielen Bürger:innen über die gefundenen Artefakte in ein Gespräch zu kommen, wurde eine Internetseite entwickelt. Eine Art abstrakte, digitale Filmstadt, die einige der gefundenen Artefakte präsentiert. Der Plan ist, sich via Zoom zu treffen und in Kombination mit der Internetseite eikne gemeinsame digitale Wanderung zu den Artefakten zu machen.

Screenshot der digitalen Stadtführung am 25.05.
Screenshot der digitalen Stadtführung am 25. Mai 2021 (Screenshot: Anna Luise Kiss)

Die nächste digitale Stadtführung findet statt am

7. Juni 2021 von 10:00 Uhr bis ca. 11:15 Uhr

Die Veranstaltung ist offen für alle, die sich für die filmische Artefakt-Struktur von Potsdam interessieren. Für die Teilnahme ist es also nicht erforderlich, bei der Erhebung Anfang 2020 dabei gewesen zu sein.

Um mitwandern zu können, ist das Softwareprogramm für Videotelefonie Zoom erforderlich. Nach einer Anmeldung über a.kiss@filmuniversitaet.de werden Erläuterungen zu Zoom und der Zoom-Link zugesendet.


Die digitale Stadtwanderung ist Teil des filmwissenschaftlichen Drittmittelprojekts „Das filmische Gesicht der Städte“. Es ist an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF angesiedelt und wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderlinie „Kleine Fächer – große Potenziale“.


verwandte Beiträge

Die filmische Straßenlandschaft in Potsdam

Die filmische Straßenlandschaft in Potsdam

Anna Luise Kiss neue Rektorin der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”

Anna Luise Kiss neue Rektorin der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”

Filmfestival SEHSÜCHTE (21. – 25. Juli)

Filmfestival SEHSÜCHTE (21. – 25. Juli)

Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2021 an Dr. Anna Luise Kiss

Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2021 an Dr. Anna Luise Kiss

Schreiben Sie einen Kommentar!


Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}